Lucyna Gaj
über ein neues Konzept des Klavierspiels
Um gut spielen zu können, muss die Klaviatur an die Hände AN-GE-PASST werden.

PROTOTYPEN

Auswechselbare Klaviatur (Prototyp) vom Typ G.L.C.F.-18 (Breite der weißen Tasten 18 mm), konstruiert von meinem Vater, Ing. Janusz Gaj
Vergleich der G.L.C.F.-Klaviatur 18 mm mit der Standardklaviatur
Meine Hand auf der Klaviatur G.L.C.F.-18 
(hier greife ich 9,5)
Auswechselbare Klaviatur (Prototyp) vom Typ G.L.C.F.-17 (Breite der weißen Tasten 17 mm), konstruiert von meinem Vater
Vergleich der G.L.C.F.-Klaviatur 17 mm mit der Standardklaviatur
Meine Hand auf der Klaviatur G.L.C.F.-17
 (endlich greife ich eine Dezime - 10)
Auswechselbare Klaviatur (Prototyp) vom Typ G.L.C.F.-21,5 (Breite der weißen Tasten 21,5 mm), konstruiert von meinem Vater. Vergleich dieser Klaviatur mit der Standardklaviatur.
Meine Hand auf der Klaviatur G.L.C.F.-21,5
 (hier greife ich 8,5)